Abbildung von einem der letzten Schleifkotten an der Wupper nahe Solingen

Die Ostwald Filtration Systems GmbH mit Sitz in Remscheid ist ein Hersteller für Kammer- und Membranfilterpressen, die in so unterschiedlichen Branchen wie der Chemie-, Lebensmittel-, Bergbau- und Abwasserindustrie zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen und ein umfassendes Know-how in der Filtration diverser Suspensionen, die sich in der Fertigung der Filterpressen nach individuellen Kundenwünschen niederschlagen. Dabei achten die Ingenieure von OFS nicht nur auf ausgefeilte technische Lösungen, sondern auch auf Effizienz, Wirtschaftlichkeit sowie auf höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards.

Für Kammer- und Membranfilterpressen gibt es in den eingangs erwähnten Branchen mehr als 1.000 Anwendungsmöglichkeiten, bei denen Fest-Flüssig-Trennaufgaben zu erledigen sind. Aus diesem Grund gibt es in diesem Segment des Maschinen- und Anlagenbaus zahlreiche Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Diesem Umstand kann man in der Regel nur mit individuellen, stets neu durchdachten und neu konzipierten Lösungen und nur selten mit Maschinen „von der Stange“ gerecht werden.

Um ein perfektes Separationsergebnis von Feststoffen und Flüssigkeiten zu erzielen, führen die Ingenieure von OSF zunächst eine ausführliche Analyse der Kundenbedürfnisse durch. Dabei werden auf der Grundlage vorhandener Prozessdaten und Erfahrungen bestimmte Parameter festgelegt. Die wichtigsten sind, welche Filterpresse in Frage kommt (Kammer oder Membran) und welche Leistung die Anlage erbringen soll. Dazu errechnen die Ingenieure von OFS das notwendige Volumen sowie die benötigte Fläche der gesamten Filterplattenzahl.

Weitere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, sind die jeweiligen Prozesszeiten in jedem einzelnen Unternehmen sowie maschinenspezifische Kriterien. Dazu zählen zum Beispiel die Austragsgeschwindigkeit, die Zahl der Waschzyklen etc. Anschließend wird bestimmt, wie die Filterplatten und das Filtertuch hinsichtlich Druck, Temperatur und chemischer Beständigkeit ausgelegt sein müssen. Nach Klärung dieser Fragen bezüglich einer neuen Filterpresse geklärt, integriert OFS die peripheren Komponenten der Anlage, darunter die Beschickungspumpe, die Filterkuchenfördereinrichtung und die gesamte Prozesssteuerung.

Die verfahrenstechnische Flexibität der OFS Filterpressen gewährleistet eine optimale Anpassung an die unterschiedlichsten Trennprozesse. Die Maschinen des Herstellers sind in der Lage, sämtliche Prozessparameter variabel zu steuern, denn Bereiche wie die Trinkwasseraufbereitung, der Bergbau, die Chemie oder die Lebensmittelbranche benötigen für ihre Anwendungen jeweils unterschiedliche Lösungen bei den eingesetzten Filterpressen. Gleichzeitig soll das Ergebnis immer ähnlich ausfallen – nämlich Flüssig- und Feststoffe vollständig voneinander zu trennen, um sie weiteren Verwendungszwecken bzw. einer sauberen Entsorgung zuzuführen. Mit OFS Filterpressen werden diese Aufgaben optimal gemeistert.

Abgerundet wird das Leistungsportfolio von OFS durch umfangreiche Service- und Upgradeleistungen für die Filterpressen und alle peripheren Komponenten – von der Wartung und Instandhaltung über eine verfahrenstechnische Beratung bis hin zur Modernisierung bestehender Anlagen, auch von anderen Herstellern.

Beitragsbild: © travelpeter / stock.adobe.com

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account